Brille ESS Vehicle Ops

Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 / 5
Preis

149,99 €

*

ab 1 Stück:

149,99 €

Versand
Kostenloser Versand

Artikel-Nr.
41134
Hersteller
ESS
EAN
811533015252
Gewicht
180,0 g
Höhe
93 cm
Länge
208 cm
Breite
106 cm
Herstellernummer
105
Sergiu Rusu
Bewertung: 5

Excellent. I also have a set from the similar Military line and they are quote sturdy and solid. Both can be used with glasses underneath which is cool.


Sebastian Schirmer
Bewertung: 5

Geil und schön


Johannes Mohn
Bewertung: 3

Hallo! Ich muss meinem Vorredner leider widersprechen. Zwar sitzt sie wirklich gut mit Helm und stört dann auch nicht (egal ob BW helm, MICH oder USMC etc) und sie schützt gut vor Staub und Softairkugeln etc. Allerdings kommt jetzt das große Minus: Natürlich fängt man nach einer gewissen Zeit im Einsatz an zuschwitzen und dann, obwohl ja eigentlich drin steht, dass sie nicht beschlägt, tut sies doch und zwar relativ schnell. D.h. sobald anfängt zu schwitzen hat man 5 Minuten später keine Sicht mehr. Wenn man einen Teil des Schaumstoffs aussen herum abmacht, dauert das Beschlagen etwas länger, aber 1. kein Staubschutz mehr, und 2. bringt vllt. 2min länger SIcht. Ich habe dann Anti-Beschlag-Spray von meiner Snowboard-Google draufgemacht und seitdem beschlägt sie 0. Die gute, alte Tauchermethode funktioniert auch, muss aber öfter gemacht werden, das Besprühen nur alle 3-5 Nutzungen. Alles in allem eine ordentliche Brille, aber zu teuer dafür, dass sie wirklich nur gut aussieht und beschlägt (ein Anti-Beschlag-Spray kostet auch nochmal 10€). Wer also ein A-B-Spray daheim hat, oder nix gegen das Ankratzen der Innenseite und anschließend reinspucken hat, kauft sie ruhig. Gute Alternative drückt allerdings den Helm nach oben (die hier nicht) Bollé X500.


Stabsgefreiter Markus Döpkens
Bewertung: 5

Die ESS Vehicle Ops ist eine sehr gute Einsatzbrille unter allen Wetterbedingungen. Selbst bei starken Sandstürmen bleibt sie undurchlässig und schützt die Augenpartie. Leider kann die Schutzbrille bei manch großen, darunter getragenen Brillen, auf eben diese drücken, was als schmerzhaft empfunden werden kann. Ein Pflaster als Polster für das Brillengestell -auf dem Nasenrücken- schafft hier Abhilfe. Zudem fängt man nach längerer Einsatzdauer (4h+) unter der Schutzbrille zu schwitzen an, was aber völlig normal ist. Trotzdem beschlägt die Brille nie und bietet stets eine klare Sicht. Die Schutzbrille kann aufgrund des großen Trageriemens auf allen gängigen Helmen(ProTec, BW- Gefechts- und Springerhem) angebracht werden. Sie wird auch über dem Helm getragen nie als störend empfunden. Alles in allem kann eine uneingeschränkte Kaufempfehlung ausgesprochen werden.